In Postproduktion

Unbroken Ties

A film by Jörg Schnitger

2017 / Documentary / 95 minutes / Schnitger Film / TRIARTE INTERNATIONAL / Music by Andrea Morricone

A few decades ago the Police in Dortmund closed the file on the case „Schnitger“, with the annotation: „unsolved“.
2010 – forty years later, the son of the man who died without explination, started to make his own researces. In this documentary „UNBROKEN TIES“, the filmmaker Jörg Schnitger has his own way of explaining the „unsolved“ case of the death of his father. His motivation is: „„I‘ m looking for my personel roots – and at the end I find a tragic secret.“

SYNOPSIS

„Teacher missing“ / „Family in despair“ / „Interpol seeking for the missed teacher“ / „Dead body found in the forest – is it a crime?“ – these are a few of the headlines at the beginning of the 70s.

40 years later the son of the dead teacher starts a documentary, searching, asking and trying to find the reason. In his film the father seems to come alive again and step by step the film explains how it came to the tragic early death.

„UNBROKEN TIES“ is though a positive acceptance of life, very honest, authentic and emotional. The interviewed people – who accepted to tell their own experience and thoughts of what happend – are open and let the filmmaker to enter their very personal life story.

For keeping the privacy of the statements as personal as possible – the filmcrew was more than reduced.
The documentary is an Independent Film, in Co-Production with TRIARTE INTERNATIONAL (Brigitte Drodtloff)

PRODUCTION INFORMATION

The shooting started January 2010 and ended January 2016.
At present the Documantary is in postproduction.
Release is planned for 2017.

DAS BAND IST NICHT GERISSEN

Ein Film von Jörg Schnitger

2017 / Dokumentarfilm / 95 Minuten / Schnitger Film / TRIARTE INTERNATIONAL / Musik von Andrea Morricone

Vor vielen Jahrzehnten wurde die Polizei-Akte im Todesfall „Schnitger“ geschlossen, mit dem Vermerk: „Unaufgeklärt“. 2010 beginnt der Sohn eine filmische Spurensuche, und gelangt zu Erkenntnissen, die in keiner Ermittlungsakte stehen können.

INHALT

„Sonderschullehrer vermisst“ / „Familie verweifelt!“ / „Interpol sucht verschollenen Lehrer“ / „Leiche im Wald gefunden – Mord?“. So lauteten einige Schlagzeilen Anfang der 70’er Jahre.

40 Jahre später macht der Sohn sich auf eine filmische Suche nach dem Vater, lässt ihn auf seine Art wieder lebendig werden und gelangt zu Erkenntnissen, die den frühen, tragischen Tod erklären.

„Das Band ist nicht gerissen“ wird ein lebensbejahender, authentischer, sehr persönlicher Film werden. Die Menschen, die berichten und erzählen – und einverstanden waren, dabei gefilmt zu werden – lassen oft tief in ihre Seelen blicken.

Dreharbeiten mit einem großen Team haben sich deshalb verboten.
Dies ist eine echte Independent Produktion, in Co-Produktion mit Brigitte Drodtloffs TRIARTE INTERNATIONAL.

HINTERGRUND INFORMATION

Die Dreharbeiten zu diesem Film haben im Januar 2010 begonnen und endeten im Januar 2016.
Momentan befindet sich der Dokumentarfilm in der Postproduktion.
Geplante Fertigstellung: Januar 2017.
Geplante Premiere: 2017.